Ihr Warenkorb
keine Produkte

Marderschutz-Info

Marderabwehrspray

Marder sind kurz vor der Paarungszeit, vor allem im Frühjahr bis weit hinein in den Spätsommer, sehr rührig. Das führt besonders bei parkenden Autos nicht selten dazu, dass diese unter ihren Territorialkämpfen zu leiden haben. Vor allem Zündkabel, Faltenbeläge an der Lenkung und den Antriebswellen sowie Kunststoffschläuche sind dabei bevorzugte Objekte dieses "Vandalismus" und können nicht selten hohe Folgeschäden herbeiführen. So kann es zum Beispiel durch das Eindringen von Schmutz und dem Verlust von Fettfüllungen an Gummimanschetten zur Schädigung der Lenkungsteile oder der Achs- und Antriebsgelenke kommen. Sollte der Kühlwasserschlauch angebissen worden sein, geht die Kühlflüssigkeit verloren, so dass eine Überhitzung des Motors nicht selten die Folge ist. Um Ihr Auto vor solchen Attacken durch Marderschutz und Marderabwehr- Produkte zu schützen, ist daher gerade jetzt der richtige Zeitpunkt. 

 Marderabwehr- und Marderschutz-Sprays

Es gibt, neben biozidfreien Sprays, auch Marderabwehr- Artikel, die, auf Grund ätherischer Öle, einen besonders geballten, artfremden "Duft" entwickeln. Manche Marderschutz- Mittel enthalten überdies "Verdunstungsverzögerer", die Ihnen eine anhaltende Wirkung garantieren. Die Haltbarkeit solcher Produkte reicht von zwei bis drei Wochen bis zu einem halben Jahr und darüber hinaus. Besprühen Sie überall dort, wo Sie Duftspuren dieser Tiere vermuten, so die Empfehlung der meisten Hersteller, die Flächen weiträumig mit dem Marderschutz- und Marderabwehr Spray, nachdem Sie den Motorraum, die Radkästen sowie den Unterboden sorgfältig gesäubert haben. Vor allem die Dämm- und Gummimatten sowie die Elektrokabel Ihres Autos sollten Sie mit Marderabwehr- und Marderschutz Erzeugnissen besprühen.  All diesen Produkten ist gemeinsam, dass sie keine Geruchsbelästigung für den Menschen darstellen. Die Marderabwehr- Sprays sind zudem tierfreundlich und dabei völlig ungefährlich für den Marder.

Tipp

Sollten Sie schon einige Marderabwehr- Sprays ohne Erfolg ausprobiert haben, so kann dies an den Duftmarken liegen, die der Marder bei jedem seiner Besuche hinterlässt und daher weitere "Gesellen" anzieht. Aus diesem Grund ist es empfehlenswert, vor der Anwendung des Marderschutz- Produktes diese Duftmarken zu beseitigen, damit die Marderabwehr ihre volle Wirkung auch entfalten kann! 

Marderschutz- Das Vergrämungsmittel in den verschiedensten Mengen ist nicht nur für das Auto nützlich

 Sie erhalten die meist hitzebeständigen Marderabwehr- Sprays in diversen Volumina und Preisklassen. Egal, ob Sie 500 Milliliter oder 150 Milliliter wünschen: Die Angebote dieser hochwirksamen Duftpräparate sind so vielfältig wir ihre Einsatzmöglichkeiten. Nicht nur zum Schutz Ihres Autos oder Wohnwagens können Sie nämlich Marderschutz- Sprays und Marderabwehr Produkte anwenden. Ebenso im Haus, im Garten oder Ihrem Carport, der Scheune oder dem Dachboden, garantieren die Erzeugnisse wirksamen Schutz gegen Marder. Hocheffiziente Konzentrate mit Langzeitwirkung, teils bis zu zwei Jahren, halten Ihr Eigentum "Marder-frei". Der Marderschutz wird häufig durch ein besonders wirksames und hitzebeständiges Konzentrat der verschiedensten Wirkstoffe, wie beispielsweise "Geraniol", erzeugt. Dies ist eine farblose bis gelbliche natürliche Flüssigkeit, die vom Marder als besonders unangenehm empfunden wird, so dass er im wahrsten Sinne des Wortes "verduftet". Die verschiedenen Marderabwehr- Sprays sind überdies oft mit einem Pumpmechanismus Behälter ausgestattet, so dass Sie keine unter Druck stehende (und daher meist gefährliche) Spraydose befürchten müssen. Achten Sie jedoch bitte immer auf die sichere Verwendung der Produkte und lesen Sie vor Ingebrauchnahme stets die Informationen des Herstellers. Vermeiden Sie die Berührung mit der Haut und den Augen, und bewahren Sie die Marderabwehr unter Verschluss und für Kinder unerreichbar auf.

Ausblick

 

Die teilweise sogar von Tierärzten empfohlenen Marderschutz- und Marderabwehr-Produkte sind für Sie, als Anwender, meist geruchsneutral und für Mensch und Tier völlig ungefährlich. Ob großflächig aufgesprüht oder nur punktuell angewandt, erweisen sich die multifunktionalen Marderabwehr- Sprays als effektvolle Helfer bei der Bekämpfung von Marderschäden in den vielfältigsten Bereichen. Auf dem Parkplatz, der Garage, dem Auto oder der Scheune: Mit den Marderabwehr- und Marderschutz Hilfsmitteln sind Sie, nach der Beseitigung der Duftmarken, vor Stein- und Baummardern nachhaltig geschützt.

Marder

Marder richten an Kraftfahrzeugen und Gebäuden aber auch in der Kleintierhaltung etwa von Geflügel immer wieder große materielle Schäden an. Da das Töten von Mardern nach der aktuellen deutschen Gesetzgebung jedoch nur den Inhabern eines Jagdscheines gestattet ist, bleibt für Viele nur die Möglichkeit der Aufstellung einer Marderlebendfalle übrig. Die Marderlebendfalle erlaubt das Fangen von Mardern, die anschließend wieder ausgesetzt oder zur Tötung an einen Jagdscheininhaber übergeben werden müssen.

Die Marderlebendfalle als komfortable Marderfalle
Wird eine Marderfalle von Privatpersonen aufgestellt, bietet sie als Lebendfalle gute Chancen, die lästigen Raubtiere zu fangen und anschließend anderenorts wieder auszusetzen. Eine professionelle Marderfalle ist in der Regel so ausgestattet, dass sie leicht aufgestellt und betriebsfertig gemacht werden kann. Auch das Entlassen der gefangenen Tiere stellt sich meist als problemlos dar. Meist werden die Fallen aus einem festen Drahtgittergeflecht hergestellt. Eine einfache Mechanik sorgt dafür, dass die Tür durch die der Marder in die Falle kommt, sicher schließt und vom Tier selbst nicht geöffnet werden kann. Damit stellt sich die Marderlebendfalle als eine in der Nutzung sehr komfortable Marderfalle dar.

Vorsicht beim Aufstellen der Marderfallen.
Die Fallen für Marder sind so gebaut, dass sie für das Fangen der kleinen pelzigen Raubtiere geeignet sind. Allerdings verirren sich immer wieder auch Hauskatzen, kleine Hunde oder andere Kleintiere in die Marderfalle. Daher ist ein gewisses Maß an Vorsicht und Umsicht beim Aufstellen der Marderlebendfalle ratsam. So sollten beispielsweise Nachbarn mit Haustieren darauf hingewiesen werden, dass eine Marderfalle aufgestellt werden soll. Dabei ist es günstig, den Zeitraum für das Aufstellen der Marderlebendfalle mit den tierhaltenden Nachbarn abzusprechen. So können diese beispielsweise Ihre Katzen für diesen Zeitraum im Haus behalten. Damit kann gesichert werden, dass nicht versehentlich Nachbars Katzen in der Falle gefangen werden. Natürlich ist nicht auszuschließen, dass streunende Katzen oder Ratten in der Falle gefangen werden.

 

Wo sollte die Marderlebendfalle aufgestellt werden?
Es empfiehlt sich, die Marderfalle dort aufzustellen, wo aktuell Schäden durch Marderbiss festgestellt worden sind. Dabei ist generell darauf zu achten, dass die Falle sicher steht und nicht von Kleinkindern oder anderen gefährdeten Personen erreicht werden kann. Dabei funktionieren Marderfallen am besten, wenn sie mit entsprechenden Ködern bestückt werden. Hier eignen sich Hackfleisch oder Eier ebenso gut wie Katzenfutter. Bei letzterem ist wieder besonders darauf zu achten, dass Katzen möglichst nicht an die Marderlebendfalle gelangen können. Außerdem sollte die Marderfalle so aufgestellt sein, dass ein eventueller Fang jederzeit einfach geprüft werden kann.

Was passiert mit dem Marder in der Falle?
Ist mit der Marderlebendfalle ein Tier gefangen worden, muss dieses umgehend wieder ausgesetzt werden. Selbstverständlich werden Sie den gefangenen Marder nicht an Ort und Stelle wieder aussetzen. Empfehlenswert ist das Aussetzen der Tiere in ausreichender Entfernung vom Fangort. Sie dürfen die Tiere weder in Nachbars Garten, noch in Räumen aussetzen. Deshalb empfiehlt sich das Aussetzen beispielsweise am Ortsrand, an Waldrändern oder in Umgebungen mit Büschen, möglichst nicht in öffentlichen Parks. Das Tier darf nicht über einen längeren Zeitraum in der Marderlebendfalle gehalten werden, etwa um es verhungern zu lassen. 

http://marderschutz-profi.de/